02/52.

dem großen hund 25 ml blut aus der beule am ohr gezogen. gut, dass die mitbewohnerin krankenschwester ist und so was kann.

eine postkarte aus shanghai bekommen mit briefmarken von xiao youmei und liu tianhua, zwei chinesischen komponisten und musikern.

filme geschaut mit ein paar freundinnen.

im museum gewesen. aber nicht, wie alle anderen besucher in der wittelsbacher-ausstellung, sondern in der ganz, ganz wunderbaren von robert häusser.

traurige weihnachtslichter fotografiert. tschüss, baum!

den generalüberholten hund wieder aufgepäppelt.

endlich mal wieder zur brunch-zeit ganz viel sushi gegessen.

und natürlich ganz, ganz viel konversationsanalyse betrieben, wie immer.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s