2013er musik.

weil ich zu der art von menschen gehöre, die sehr gerne listen über alles und nichts eine liste anglegen, und das jahr zur neige geht, soll hier jetzt auch noch einmal die gelegenheit beim schopf gepackt und fleißig gelistet werden.

in meiner spotify statistik für dieses jahr steht jedenfalls, dass ich verdammt oft musik gelaufen ist (und das ist nur der spotify-anteil!). 31168 minuten sind 519 stunden sind 21 tage (und 15 stunden) sind fast genau drei wochen musikhörerei. ehemalige boyband-mitglieder, ein deutscher schlagerstar, eine malaiische ukulelespielerin und ein französischer house-dj, alle an einem fleck. nichts neues. verwundert hat mich eher die tatsache, dass ich neuerdings james blunt und sein neues album gut finde. eine ganz neue erfahrung, war ich doch früher in einer gruppe die sich „let’s hunt james blunt“ nannte. jetzt bringt twitter mächtig sympathiepunkte ein. james blunt, king of schlagfertigkeit. sehr lustig:

musikalisch gab es die monatliche lieblingskompilation (aufs bild klicken, um es größer zu machen, auf den monat klicken, um zur playlist zu kommen!):

(und natürlich gibt es auch eine best-of-playlist mit einem lied aus jedem monat. zu finden hier.)

so. wie gesagt, demnächst kommen noch ein, zwei andere listen hinterher geschoben. quasi als „kulturleistung“ von mir für euch (wer mehr über listen lernen möchte, liest am besten dieses interview mit umberto eco).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s