mein herz, es schlägt am neckarstrand.

ganz vergessen, wie schön heidelberg doch ist. sowas, oder? tsk. was hab ich ein glück, hier geboren worden zu sein. (wer musikalische untermalung zu den folgenden bildern möchte, hört am besten das hier.)

also endlich mal wieder reingefahren in diese stadt, um die ich sonst nur marginal hindurchfahre, obwohl sie fast direkt neben dem heimatdorf liegt; parkgebühren schrecken mich ab, und für zug und straßenbahn hab ich zu wenig zeit (soll heißen: bin ich zu faul für… meistens und vor allem im sommer). anlass für die stippvisite war der besuch von m. ganz lokalpatriotisch hüllte ich den arm in mein lieblings-tattly:

rhein-neckar-dreieck. get it?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s