new name.

vor ein paar jahren habe ich die eltern einmal gefragt, wie sie mich denn genannt hätten, wenn ich ein junge geworden wäre. julian, meinten sie.
ich zog eine schnute ob der gigantischen einfallsarmut.

vor ein paar jahren wünschte ich mir auch ganz insgeheim, einen exotischklingenden thailändischen zweitnamen zu haben, einen von denen, die mindestens zwanzig buchstaben haben und für den gemeinen mitteleuropäer nahezu unaussprechbar sind. das alles, um irgendwie ein bisschen besonders zu sein, in einer klasse, in der es vier andere mitschülerinnen namens julia gab.

heute brauch ich keinen endlosen zweitnamen und auch keinen ausgefalleren erstvornamen.

let’s keep it simple, y’all.

have we met before?
i’m julia.
julia kleiner.
life is sweet.
nice to meet you!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s